Falscher Stolz

Mir geht es grade nicht so wirklich gut, denn ich habe meinem Sohn gegenüber ein sehr schlechtes Gewissen. Vor ein paar Tagen noch rühmte ich mich (hier), dass ich nicht gleich wegen jeder kleinen Erkältung zum Kinderarzt rennen würde und war so stolz auf mein Bauchgefühl, dass mir schon sagte, ob mein Kind ernsthaft krank ist. Leider hatte er mehr als nur eine verschnupfte Nase. Er hatte eine Mittelohrentzündung. Und ich fühle mich deswegen richtig mies, denn ich habe bei meiner Hauptaufgabe als Mutter versagt: meinen Sohn vor Schmerzen zu bewahren. Seit Tagen grübel ich, wie es so weit kommen konnte. Ich habe nicht erkannt, dass er nicht einfach nur erkältet ist. Trotzdem hätte ich zum Arzt gehen können. Warum also habe ich es nicht getan? Wollte ich so unbedingt keine von diesen verbissenen, übervorsichtigen Helikopter-Müttern sein, dass ich direkt ins andere Extrem gefallen bin? Ich weiß es nicht. Meine beste Freundin hat den Eindruck, dass ich unbedingt eine bessere Mutter als alle anderen sein will. Wenn, dann ist es mir nicht bewusst. Auf jeden Fall werde ich in Zukunft mehr auf meine Motive achten. Handel ich tatsächlich so, weil es das Beste für mein Kind ist oder versuche ich nur meiner Vorstellung einer guten Mutter zu entsprechen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s