So wie Mama – oder besser doch nicht?

Damit aus dem Arbeits- ein Kinderzimmer werden kann muss dort noch ordentlich ausgemistet werden. Deshalb widmete ich mich kürzlich meinem Taschen-Schrank. Dabei stieß ich auf eine Tasche, die ich mir mit etwa 16 Jahren kaufte.

Es handelt sich um eine Art grünen Bundeswehrrucksack. Ich war damals mitten in meiner Hippie-Phase (Samt-Schlaghose, struppige Haare, Männer-Deo) und hatte die Tasche mit einer Freundin bunt bemalt. Atomkraft-nein-Danke-Sonne, „Let the Sunshine in“ und „Gorleben soll leben“-Sprüche prangten dort. Und, in dickem schwarzen Edding: „Ach wie gut, dass jeder weiß, dass ich auf die Bullen scheiß‘.“ Erst musste ich schmunzeln. Dann überlegte ich, wie ich es wohl finde würde, wenn mein Sohn in ein paar Jahren mit so einer Tasche rumlaufen würde.

Ich war nie ein wildes Mädchen, in meiner Erinnerung mussten sich meine Eltern wegen mir keine großen Sorgen machen. Gut, es gab da die Episode an Ostern, als wir mit Freunden zu einem anderen Osterfeuer wollten und für meine kleine Schwester nur im Kofferraum Platz war (dafür habe ich von meinen Eltern vier Wochen Hausarrest bekommen). Und unsere Tour durch Prag, auf der wir bei einer Klassenfahrt berauschende Substanzen suchten (davon wissen meine Eltern bis heute nichts). Mein Mann seinerseits kann sich an Silvesterböller in Briefkästen erinnern.

Wie also werde ich damit umgehen, wenn mein Sohn auch so etwas macht? Oder noch ganz andere Dinge? Natürlich weiß ich, dass es völlig normal ist. In der Pubertät probiert man sich aus, testet Grenzen, grenzt sich gerade von den Eltern ab. Aber kann ich auch damit umgehen? Schaffe ich es, mich an meine eigene Jugend zu erinnern oder werde ich so eine verbiesterte alte Mutti, die nur Vorwürfe für den Nachwuchs hat?

Vielleicht sollte ich mir einfach ein Beispiel an meiner besten Freundin nehmen. Die sagte zu mir: „Ich würde mir eher Sorgen machen, wenn meine Jungs total brave Streber werden.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s